Leichtathletik

Eine weitere HSV Hockenheim Seite

20 km Radzeitfahren 2020

Einiges Hin und Her gab es dieses Jahr um das 20 km Radzeitfahren in der Kategorie Ausdauer des Deutschen Sportabzeichens: da der Hockenheim-Ring dieses Jahr nicht für die Radfahrer zugänglich war, musste eine Ersatzstrecke gefunden werden. Kaum war diese festgelegt, wurde sie auch schon wegen Straßenbauarbeiten unbefahrbar und ein weiterer Alternativplan musste her. Man einigte sich nach einiger Diskussion auf die Strecke am Rheindamm zwischen Ketsch und Altlußheim – und wurde direkt vor dem Start von einem langanhaltenden Gewitterguss überrascht. Wieder hieß es Umplanen und einen neuen Termin organisieren. Letztendlich jedoch klappte es endlich und am 06. August gingen knapp 20 Athleten bei bestem Radwetter auf die 20 km lange Runde am Rhein entlang.

>> Weitere Impressionen gibt es hier

Radsprint-Zeitfahren auf der alten Rennstrecke

Am Donnerstag, den 23. Juli, waren die Radsprinter beim 200 Meter Zeitfahren für das Deutsche Sportabzeichen unter Leitung von Manfred Fischang auf der alten Rennstreck am Motodrom zusammengekommen. Bei sonnigem Wetter wurden sportliche Leistungen erzielt:

 

 

Virtueller Sportkreislauf 19.-26. Juli

Am 20. Juli traf sich eine 17-köpfige Gruppe der HSV-Leichtathleten – unter Einhaltung der Hygiene-Auflagen – zu einem Walking-Event im Hockenheimer Hardwald. Der Sportkreis Mannheim hatte zu einem virtuellen Lauf aufgerufen, bei dem die Teilnehmer zwischen dem 19. und 16. Juli mindestens 5 Kilometer laufend, joggend oder gehend zurück legen sollten. Die Leichtathleten nahmen dies zum Anlaß die Ausdauer-Disziplin des Deutschen Sportabzeichens mit 7,5 km Walking abzudecken. Trainer Manfred Fischang lief mit den beiden jüngsten Teilnehmern Barnabas Rövid und Dennis Haak voraus, da die beiden Schüler in ihr Altersklasse stattdessen einen 35minütigen Dauerlauf für die Kategorie Gold zu absolvieren hatten. Alle anderen gingen mit Trainer Walter Bauer auf die 7,5 km lange Waldstrecke. Schnellster Walker war Thomas Rheinmuth in 57 Minuten, der schon tief durchatmen konnte bis die verbleibenden Teilnehmer nach spätestens 1:06 Stunden glücklich aber erschöpft im Ziel ankamen.

Das Bild unten zeigt die Registrierungs-Arbeiten zum virtuellen Lauf vor dem Start:

>> Zum Pressebericht

>> Zur Galerie

 

Corona: ab Montag 18. Mai HSV-Platz unter Auflagen zu nutzen

An alle die lange darauf gewartet haben: ab Montag, dem 18. Mai, darf der HSV-Platz unter strengen Auflagen in Kleingruppen wieder genutzt werden. Eine vorhergehende Anmeldung über die Abteilungsleitung ist jedoch unabdingbar, damit der Belegungsplan in Kooperation mit allen HSV-Gruppen eingehalten werden kann! Danke für Euer Verständnis!

Abteilungsfest 2019

Am 17. November fand das Abteilungsfest der Leichtathleten statt. Nach der Eröffnung durch die 8-köpfige Leichtathletik-Band wurden die erfolgreichen Athleten nacheinander für das Östereichische Sportabazeichen, das Deutsche Sportabzeichen und das Deutsche Mehrkampfabzeichen geehrt. Besonders hervorzuheben ist dabei Roland Schmidt, der das Deutsche Sportabzeichen zum 39. Mal erhielt und Gerhild Gottmann, die mit 12 Verleihungen bei den Frauen ganz vorne liegt. Zwischen den einzelnen Erhrungspunkten konnten sich die erwachsenen Besucher der Veranstaltung bei Kaffee und Kuchen ganz zwanglos unterhalten, während die Kinder und Jugendlichen sich bei einem von Walter Bauer gestalteten Geschicklichkeitsparcours versuchten. Zum Abschluss erklang unter großem Beifall das Badnerlied – selbstverständlich auch mit der anlässlich der 1250 Jahr-Feier Hockenheims neu gedichteten Strophe – und ließ damit den Nachmittag musikalisch untermalt ausklingen.

>> Einige Impressionen des Nachmittags gibt es hier

>> zum Presse-Bericht

Tolle Erfolge für Elke Herzig zum Saison-Abschluss bei der Senioren-EM

Erneut konnte Elke Herzig bei den diesjährigen Senioren-Europameisterschaften Anfang September in der italienischen Region Venezien mit persönlichen Bestleistungen aufwarten: Im Hammerwurf erzielte Elke 36,34 Meter und steigerte sich damit um sensationelle 2 Meter gegenüber ihrem letzten Wettkampf in dieser Disziplin. Damit war ihr Platz 4 sicher. Beim Kugelstoßen lag Elke zeitweise auf dem 2. Platz wurde dann aber mit dem letzten Versuch einer Konkurrentin auf den 3. Platz verwiesen. Mit 32,91 Metern gewann Elke somit die Bronze-Medaille.

>> Zum Pressebericht

Simple Calendar

Oktober 2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31